Veranstaltungen

Lokales Wissen sichtbar machen: Einladung zu Workshops in Wuppertal, Remscheid und Solingen

Im Bergischen Städtedreieck gibt es viele interessante Projekte, die das Leben der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gleichzeitig haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Region ein großes Wissen über ihre Quartiere und ihre Umgebung. Wenn wir dieses lokale Wissen vernetzen und sichtbar machen, können wir es stärken. Das Projekt „Transformationsstadt“ lädt…

1. Stadtentwicklungssalon – Forschungsreise ins Quartier Mirke

1. Stadtentwicklungssalon – Forschungsreise ins Quartier Mirke

Text: Max-Mosche Kohlberg Fotos: Wolf Sondermann Am vergangenen Mittwoch, den 27.09.2017, fand die erste Veranstaltung der Veranstaltungsreihe »Stadtentwicklungssalon« statt. Initiiert vom Forum:Mirke, wurde zu einer »Forschungsreise ins Mirker Quartier« eingeladen. Rund 40 Stadtentwicklungsinteressierte fanden sich ab 19 Uhr im ehemaligen Wartesaal 3. Klasse des historischen Bahnhof Mirke – Utopiastadt –…

„Die Gegenüberstellung von Staat und Markt ist eine liberale Legende.“ – TransZent-Autorengespräch mit Joseph Vogl

Die Finanzkrise von 2008 scheint für Joseph Vogl ein Schlüsselereignis darzustellen, wie sonst ist es zu erklären, dass der Literatur- und Kulturwissenschaftler, der ansonsten an der Humboldt Universität zu Berlin und der Princeton University lehrt, binnen fünf Jahren gleich zwei Bücher der Kapitalismusanalyse widmete? Wenn die Finanzkrise von 2008 etwas…

Vier Tage Zukunft denken. Studi-Kongress des AStA Wuppertal

Vier Tage Zukunft denken. Studi-Kongress des AStA Wuppertal

Autorin & Foto: Anna Lohmann Wie viel mehr Wirtschaftswachstum kann unsere Gesellschaft vertragen? Wie können wir Studierende mit den sich daraus ergebenden Anforderungen umgehen – und wie können wir den Wandel von studentischer Seite mitgestalten? „Studieren in Zeiten des Wachstumsparadigmas“ hieß der Studi-Kongress des AStA Wuppertal, der diese und weitere…

Hey, Wuppertal: Was wäre, wenn?

Hey, Wuppertal: Was wäre, wenn?

Von Sophie Blasberg Eine partnerschaftlich organisierte Nachbarschaft ohne Autos, hocheffiziente Energielösungen oder doch ein Aussteigerdorf auf Kastanienbäumen? In Utopiastadt beschäftigten sich kreative Wuppertaler mit drei Zukunftsszenarien für ihre Heimatstadt. „Jetzt mal doch die Schwebebahnstation einfach dahin.“ Nach einigen Minuten angestrengter Diskussion spricht Workshop-Teilnehmerin Gaby Schulten ein Machtwort – mit Erfolg.…