Ideen für Wuppertal

Ideen für Wuppertal

Nicht nur das Wuppertal Institut und die Bergische Universität Wuppertal haben das Potential der Stadt vor ihrer Haustüre wiederentdeckt. Neben den Studierenden des Masterseminares „Geschäftsmodelle für Nachhaltigkeitstransformationen“, deren Projekte Sie in den letzten Monaten hier auf dem Blog begleiten konnten, haben auch Architekturstudierende der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft aus Bonn-Alfter an Projekten rund um die Nordbahntrasse in Wuppertal gearbeitet.

Ein Jahr Arbeit im Rahmen von Stadtplanung und Stadtraum ließ die verschiedensten Ideen entstehen, die die vielfältigen Möglichkeiten der Nutzung und Gestaltung aufzeigen, insbesondere in Hinblick auf die Stadt- und Quartiersentwicklung. Entlang der Nordbahntrasse bieten sich beste Möglichkeiten, neue Orte zu gestalten. Wer sich selbst von den Projekten ein Bild machen möchte, und auch gerne diese als Inspiration für weitere Vorhaben nutzen möchte, kann das vom

25.01 – 15.02.2015,

Mo.-Fr. 16.00-20.00 Uhr, Sa.-So. 12.00-20.00 Uhr

in Utopiastadt (Mirker Bahnhof: Mirker Straße 48)

tun. In den Räumen des Bahnhofs sind die Ergebnisse der Studierenden in zahlreichen Skizzen, Zeichnungen und Modellen mit in einem wunderbaren Design dargestellt.
Mehr Infos zu den Projekten und der Alanus Hochschule hier

einladung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.