News aus der offenen Werkstatt

News aus der offenen Werkstatt

Eigentlich wollten wir euch heute berichten, wie unser „Werkstatt-Projekt“ in der Utopiastadt Fortschritte macht.

Beginnen müssen wir diesen Blog allerdings mit einer schlechten Nachricht: Tatiana hat unsere Seminargruppe verlassen, so dass wir nur noch zu zweit sind. Wie genau sich dies auf unsere Arbeit auswirken wird, wird sich noch zeigen. Alles in allem stehen uns dadurch aber weniger Bearbeitungsstunden für das Projekt zur Verfügung. Wir sind trotzdem guter Dinge mit der Unterstützung der „Utopisten“ ein gutes Ergebnis für alle erreichen zu können.

Bisher haben wir in mehreren Treffen mit den Verantwortlichen der Arbeitsgruppen den IST-Zustand festhalten können und einiges über den SOLL-Zustand erfahren. Insgesamt wurden im Juni vier AGs gegründet. Zum Überblick wollen wir zunächst kurz zusammenfassen, was wir aus den Gesprächen mit den ersten beiden Arbeitsgruppen mitgenommen haben:

AG 1 (Jugend): Hier haben wir mit Niklas gesprochen. Niklas ist für die Feuerwache tätig und plant in der offenen Werkstatt Workshops mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen. Dabei gilt es vor allem die Herausforderung des Arbeitsschutzes für Kinder zu bewältigen und auch die Arbeitsplätze kindgerecht zu gestalten (z.B. durch höhenverstellbare Werkbänke).

AG 2 (Infrastruktur): Hier haben wir mit Christoph gesprochen. Christoph ist selber in der Werkstatt aktiv und kennt sich gut mit Arbeitsschutz aus, der von der AG sichergestellt werden soll. Weitere Aufgaben sind u.a. die Inventarisierung des Bestands sowie eine Zugangsregelung zu finden.

Im nächsten Blog wollen wir euch vorstellen, welche Informationen wir von den anderen beiden AGs bekommen haben und wie es weitergehen wird.

Vorheriger Eintrag Masterseminar 14/15 Nächster Eintrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.