Organigramm von Utopiastadt

Organigramm von Utopiastadt

„Utopiastadt ist ein Kunst- und Kulturkluster. Es ist die Intitialzündung eines andauernden Kunst-, Kultur- und Gesellschaftskongresses mit Ambitionen und Wirkung.“…
Aber wie funktioniert das Ganze? Wir, vier Studenten von den Unis Wuppertal und Witten, durchleuchten die bislang undurchsichtigen scheinenden formellen und informellen Strukturen dieses Konglomerats an Unternehmen, Projekten, Modulen, Themen, Ideen, … ach ja, und Menschen! Menschen, die Utopiastadt zu dem machen, was sie ist. Das Ergebnis dieses Prozesses soll in einem Organigramm dargestellt werden.

Warum ein Organigramm?
Unser Ziel ist, dass Menschen, die sich hier engagieren, effizienter arbeiten können ohne die Kreativität einzuschränken, die diesen ganzen Komplex belebt. Zusätzlich sollen Externe und Neuankömmlinge sich leichter in den Strukturen zurechtfinden können.

Wer sind die Organigrammatoren?
Wir heißen Organigranna, kommen aus der Utopiastadt Wupperkölfelddorf und haben 92 Jahre erlebt. Wir studieren bereits seit 24 Semestern Ökonomik, Philosophie, Politik und Nachhaltigkeit und haben trotzdem von Organigrammen & Co noch nicht genug.

Masterseminar 14/15 Nächster Eintrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.