Masterseminar ist gestartet!

Masterseminar ist gestartet!

Sitzung im Mirker BhfGemeinsame Sitzung im Mirker Bahnhof

Im diesjährigen Wintersemester findet an der Bergischen Universität Wuppertal im Zuge des Masterstudiengangs „Sustainability Management“ das Seminar „Geschäftsmodelle für Nachhaltigkeitstransformationen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Schneidewind statt.
Unterstützt wird er von den Wuppertal Institut-Mitarbeitern Matthias Wanner und Florian Markscheffel.

Das Seminar legt den Schwerpunkt auf die praktische Arbeit in einem konkreten Projekt, in diesem Fall Utopiastadt am Mirker Bahnhof. Rund um Utopiastadt als Rahmen gibt es eine Vielzahl von größeren und kleineren Unternehmungen, Projektskizzen und ausgearbeitete Planungen. Die Studierenden können somit nicht nur handfeste Erfahrungen in Projekten des nachhaltigen und innovativen Wirtschaftens sammeln, sondern auch die Entwicklung und Realisierung der Projekte unterstützen.
Insgesamt haben sich für das Seminar 23 Studierende angemeldet, die jeweils in Gruppen an sechs verschiedenen Projekten arbeiten. In den Projekten haben sie einen Ansprechpartner aus der Praxis, der die Kommunikation und die Informationsbeschaffung vereinfacht und mit den Studierenden im Sinne des Co-Designs relevante Fragestellungen identifiziert und bearbeitet.
Nach Seminarstart am 30.10.2014 fand die erste gemeinsame Sitzung inklusive Quartierbegehung mit den Ansprechpartnern am 6.11.2014 im Mirker Bahnhof statt.

Der Klick auf ein Projekt führt zu den jeweiligen Blogbeiträgen der Teams, von dort können Sie durch die Arbeitsfortschritte navigieren oder wieder zu diesem Dacheintrag zurückkehren.

Folgende Projekte wurden von den Studierenden zusammen mit Utopiastadt ausgesucht:

Regenerative Energieerzeugung und -direktvermarktung im Quartier

Machbarkeitsstudie: „Hostel“ im Mirker Bahnhof

Offenes Sportangebot auf den Brachflächen an der Trasse

Offene Werkstätten im Mirker Bahnhof

Wochenmarkt im Quartier

Organigramm von Utopiastadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.