Wolfgang Nielsen – Berliner Power für Wuppertal

Wolfgang Nielsen – Berliner Power für Wuppertal

WolfgangNielsen

Wolfgang Nielsen. Foto: privat

Wolfgang Nielsen, geb. 1950, ist seit 14 Jahren Leiter der Wuppertaler Tafel, war Ländervertreter der Tafeln in NRW und war Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V..
Der gebürtige Berliner war 1988 Mitbegründer des Allgemeinen Hilfskreises e.V. (AHK), ein Verein der Bedürftige mit Kleidung und Hausrat versorgte. Seit Mitte der neunziger Jahre ist der aktive Wahl-Wuppertaler mit voller Kraft ehrenamtlich Tätig. 1995 nahm der Allgemeine Hilfskreis e.V. in Wuppertal unter der Führung von Wolfgang Nielsen seine Tafelarbeit auf und verteilt heute bis zu 1500 Mahlzeiten am Tag.
Der Tafel-Chef, der 2006 vom damaligen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers für sein Engagement mit dem NRW-Landesverdienstorden ausgezeichnet wurde, erklärt dass es bei der Tafel um mehr geht „als nur um Verschieben von Brötchen“. Denn dort werden, laut Herrn Nielsen, nicht nur Hunger gestillt, sondern auch Probleme gelöst. Für sein aufopferungsvolles Engagement wurde Nielsen, am 30. Juni 2010 vom Oberbürgermeister Peter Jung, mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Weitere Informationen unter folgenden Links:
www.wuppertaler-tafel.de
http://wuppertaler-tafel.de/fileadmin/alte_website/engels_1107_nielsen.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.